*
Menu

Die Harninkontinenz

Als Harninkontinenz bezeichnet man einen unkontrollierten oder auch unwillkürlichen Harnabgang. Falls Sie dieses Problem betrifft, dann bedenken Sie, dass Sie damit nicht alleine sind: Rund 1 Million (850.000 Österreicherinnen und 150.000 Österreicher) sind hierzulande von Harninkontinenz betroffen.
Dies kann aus unterschiedlichen Gründen und in jedem Lebensalter auftreten. Die Zahl der Neuerkrankungen steigt jedoch mit zunehmenden Jahren.
Ältere Frauen sind davon doppelt so oft betroffen wie reifere Männer.

Die verschiedenen Formen der Harninkontinenz

Es gibt verschiedene Formen von Harninkontinenz, die in den einzelnen Altersabschnitten unterschiedlich häufig auftreten:

  • Bei jüngeren Frauen stellt die Belastungsinkontinenz die häufigste Ursache für unfreiwilligen Harnabgang dar.
  • In den Altersgruppen über 65 Jahren ist es die Kombination von Belastungs- und Dranginkontinenz, seltener findet sich die reine Dranginkontinenz.
  • Die Überlaufinkontinenz tritt zumeist bei sehr betagten PatientInnen auf.
Fusszeile
Webmaster: Heinz Kittl | www.kittl.com
Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail