*
Menu

Behandlung

Im menschlichen Ausscheidungsbereich sind grundsätzlich zwei Inkontinenzformen zu unterscheiden:

Bei der Harninkontinenz der Frau wird der Gynäkologe nach einer ausführlichen Diagnostik die richtige Behandlung individuell mit der Patientin festlegen.
Bei der Harninkontinenz des Mannes übernimmt dies der Urologe.

Die Harninkontinenz beim Kind, das Einnässen (Enuresis), ist als Krankheitsbild mit den daraus folgenden Behandlungen anders als die Inkontinenz der Erwachsenen zu betrachten und es werden die zu setzenden Maßnahmen von einem interdisziplinären Therapeutenteam abgestimmt.

Die Stuhlinkontinenz kann Männer wie auch Frauen (und auch Kinder) jeden Alters betreffen und bedarf einer speziellen und sehr individuellen Therapie. Mit Prof. Harald Rosen haben wir einen der erfahrensten Fachärzte auf diesem Gebiet in unserem Team.

Mehr zur Stuhlinkontinenz ...




Fusszeile
Webmaster: Heinz Kittl | www.kittl.com
Impressum | Kontakt | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail